Stöbern Sie durch unsere Angebote (40 Treffer)

Pause & Alich - Alles neu!
€ 26.90 *
zzgl. € 4.95 Versand

Alles neu! Großartig. Endlich mal was anderes! Ausmisten! Ja! Allerdings beschleicht einen doch immer die große Befürchtung: findet man danach noch alles wieder?! Verliert man nicht ein Stückchen Heimat, ein Stück Sicherheit und Geborgenheit? Um es gleich zu sagen: keine Angst! Das neue Neu ist wie das alte Alt. Natürlich gibt es endlich eine neue große Koalition, aber sie ist nicht neu, sie heißt nur neu: Groko! Natürlich wird das kriminelle Treiben der Banken weiterhin weltweit nicht verhindert! Neu ist nur, dass man offen dazu steht, den Bock zum Gärtner macht und einen Vertreter von Goldman Sachs direkt ins Finanzminsterium holt. Dummheit, Ignoranz und Habgier bleiben die Regenten, weltweit. Und keine Angst: Fritz & Hermann regen sich auf wie eh und je! Und tun genau das, was seit mittlerweile fast 30 Jahren von ihnen erwartet wird: sie kämpfen, aufrecht, und wenn es drauf ankommt, zum großen Vergnügen all jener, die das Glück haben Zeugen sein zu dürfen, nicht nur miteinander und mit sich selbst, sondern selbstverständlich auch für eine neue und vor allem bessere Welt!

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Jan 13, 2019
Zum Angebot
Pause & Alich - Alles neu!
€ 22.00 *
zzgl. € 4.95 Versand

Alles neu! Großartig. Endlich mal was anderes! Ausmisten! Ja! Allerdings beschleicht einen doch immer die große Befürchtung: findet man danach noch alles wieder?! Verliert man nicht ein Stückchen Heimat, ein Stück Sicherheit und Geborgenheit? Um es gleich zu sagen: keine Angst! Das neue Neu ist wie das alte Alt. Natürlich gibt es endlich eine neue große Koalition, aber sie ist nicht neu, sie heißt nur neu: Groko! Natürlich wird das kriminelle Treiben der Banken weiterhin weltweit nicht verhindert! Neu ist nur, dass man offen dazu steht, den Bock zum Gärtner macht und einen Vertreter von Goldman Sachs direkt ins Finanzminsterium holt. Dummheit, Ignoranz und Habgier bleiben die Regenten, weltweit. Und keine Angst: Fritz & Hermann regen sich auf wie eh und je! Und tun genau das, was seit mittlerweile fast 30 Jahren von ihnen erwartet wird: sie kämpfen, aufrecht, und wenn es drauf ankommt, zum großen Vergnügen all jener, die das Glück haben Zeugen sein zu dürfen, nicht nur miteinander und mit sich selbst, sondern selbstverständlich auch für eine neue und vor allem bessere Welt!

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Jan 13, 2019
Zum Angebot
Gedenke mein
€ 11.00 *
ggf. zzgl. Versand

Cold Cases - Verbrechen schlafen nicht Gina Angelucci, die Partnerin des Münchner Kommissars Dühnfort, arbeitet in der Abteilung für Cold Cases in München: Sie löst Mordfälle, die seit Jahren nicht geklärt werden konnten. Auf die Bitte einer Mutter nimmt sie die Ermittlungen zu einem tragischen Fall wieder auf. Vor zehn Jahren verschwand die kleine Marie. Ihre Leiche wurde nie gefunden. Der Vater von Marie hat Selbstmord begangen. Hat er seiner Tochter etwas angetan? Gina ahnt, dass ihre Kollegen damals die falschen Fragen stellten. Warum sollte der Vater das Mädchen töten? Oder ist Marie noch am Leben? Gina folgt einer Spur, die zu unendlichem Leid führt ... Text Review: Inge Löhnig zeichnet realitätsnah, wie schnell sich der Volkszorn gegen einen möglichen Täter auf- und entladen kann., krimi-couch.de, Sabine Bongenberg, 15.07.2016 Titel Zusatz: Kriminalroman Autor(en): Löhnig, Inge Kurzbeschreibung: Inge Löhnig dreht unerbittlich an der Spannungsschraube. Fabelhaft! Nele Neuhaus Erscheinungsdatum: 12.01.2016 Abmessungen: (H) 0,19 (B) 0.12 (T) 0.02 Gewicht in Gramm: 285 gr Seitenzahl: 400 Herausgeber: List TB. Sprache: Deutsch Reihe: List Taschenbücher Reihe Band Nr.: Nr.61228

Anbieter: Lidl Online-Shop
Stand: Jan 14, 2019
Zum Angebot
Hagen Rether - Liebe
€ 31.00 *
zzgl. € 4.95 Versand

Foto: Klaus Reinelt Die Welt wird täglich ungerechter, das Geflecht aus politischen und wirtschaftli­chen Abhängigkeiten immer dichter: Vor diesem Hintergrund lässt Hagen Rether Strippenzieher, Strohmänner und Sündenböcke aufziehen. Den so genannten gesellschaftlichen Konsens stellt er vom Kopf auf die Füße und die System­fragen gleich im Paket: Von der Religions?freiheit? über das Wirtschaftswachstum bis zur staatlichen ?Lizenz zum Töten? kommt alles auf den Tisch. Doch die Verantwortung tragen nicht ?die Mächtigen? allein ? wir, ihre mehr oder weniger willigen Kollaborateure, müssen uns wohl am eigenen Schopf aus unserer Komfortzone ziehen, um nicht in den Abgrund zu stürzen, den wir gemeinsam geschaufelt haben. Der wahrhaft unbequeme Kabarettist entlarvt so manchen Volkszorn samt seiner auf ?Die da oben? zielenden Empörungsrhetorik als Untertanentum ? den Unwillen, unsere eigenen, fatalen Gewohnheiten zu überwinden. Kabarett verändert nichts? Rethers ebenso komisches wie schmerzhaftes, bis zu dreieinhalbstündiges Programm infiziert das Publikum mit gleich zwei gefährlichen Viren: der Unzufrieden­heit mit einfachen Erklärungen und der Erkenntnis, dass wir alle die Kraft zur Veränderung haben. LIEBE, so der seit Jahren konstante Titel des ständig mutierenden Programms, kommt darin nicht vor, zumindest nicht in Form von Herzen, die zueinander finden ? und romantisch kommt allenfalls einmal die Musik des vielseitigen Pianisten daher. Was aber in seinem fulminanten Plädoyer für das Mitgefühl sichtbar wird, ist die Menschenliebe eines Kabarettisten, der an Aufklärung und an die Möglichkeit zur Umkehr noch am Abgrund glaubt.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Jan 12, 2019
Zum Angebot
Hagen Rether - Liebe
€ 26.10 *
zzgl. € 4.95 Versand

Foto: Klaus Reinelt Die Welt wird täglich ungerechter, das Geflecht aus politischen und wirtschaftli­chen Abhängigkeiten immer dichter: Vor diesem Hintergrund lässt Hagen Rether Strippenzieher, Strohmänner und Sündenböcke aufziehen. Den so genannten gesellschaftlichen Konsens stellt er vom Kopf auf die Füße und die System­fragen gleich im Paket: Von der Religions?freiheit? über das Wirtschaftswachstum bis zur staatlichen ?Lizenz zum Töten? kommt alles auf den Tisch. Doch die Verantwortung tragen nicht ?die Mächtigen? allein ? wir, ihre mehr oder weniger willigen Kollaborateure, müssen uns wohl am eigenen Schopf aus unserer Komfortzone ziehen, um nicht in den Abgrund zu stürzen, den wir gemeinsam geschaufelt haben. Der wahrhaft unbequeme Kabarettist entlarvt so manchen Volkszorn samt seiner auf ?Die da oben? zielenden Empörungsrhetorik als Untertanentum ? den Unwillen, unsere eigenen, fatalen Gewohnheiten zu überwinden. Kabarett verändert nichts? Rethers ebenso komisches wie schmerzhaftes, bis zu dreieinhalbstündiges Programm infiziert das Publikum mit gleich zwei gefährlichen Viren: der Unzufrieden­heit mit einfachen Erklärungen und der Erkenntnis, dass wir alle die Kraft zur Veränderung haben. LIEBE, so der seit Jahren konstante Titel des ständig mutierenden Programms, kommt darin nicht vor, zumindest nicht in Form von Herzen, die zueinander finden ? und romantisch kommt allenfalls einmal die Musik des vielseitigen Pianisten daher. Was aber in seinem fulminanten Plädoyer für das Mitgefühl sichtbar wird, ist die Menschenliebe eines Kabarettisten, der an Aufklärung und an die Möglichkeit zur Umkehr noch am Abgrund glaubt.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Jan 1, 2019
Zum Angebot
Hagen Rether - Liebe
€ 13.10 *
zzgl. € 4.95 Versand

Foto: Klaus Reinelt Die Welt wird täglich ungerechter, das Geflecht aus politischen und wirtschaftli­chen Abhängigkeiten immer dichter: Vor diesem Hintergrund lässt Hagen Rether Strippenzieher, Strohmänner und Sündenböcke aufziehen. Den so genannten gesellschaftlichen Konsens stellt er vom Kopf auf die Füße und die System­fragen gleich im Paket: Von der Religions?freiheit? über das Wirtschaftswachstum bis zur staatlichen ?Lizenz zum Töten? kommt alles auf den Tisch. Doch die Verantwortung tragen nicht ?die Mächtigen? allein ? wir, ihre mehr oder weniger willigen Kollaborateure, müssen uns wohl am eigenen Schopf aus unserer Komfortzone ziehen, um nicht in den Abgrund zu stürzen, den wir gemeinsam geschaufelt haben. Der wahrhaft unbequeme Kabarettist entlarvt so manchen Volkszorn samt seiner auf ?Die da oben? zielenden Empörungsrhetorik als Untertanentum ? den Unwillen, unsere eigenen, fatalen Gewohnheiten zu überwinden. Kabarett verändert nichts? Rethers ebenso komisches wie schmerzhaftes, bis zu dreieinhalbstündiges Programm infiziert das Publikum mit gleich zwei gefährlichen Viren: der Unzufrieden­heit mit einfachen Erklärungen und der Erkenntnis, dass wir alle die Kraft zur Veränderung haben. LIEBE, so der seit Jahren konstante Titel des ständig mutierenden Programms, kommt darin nicht vor, zumindest nicht in Form von Herzen, die zueinander finden ? und romantisch kommt allenfalls einmal die Musik des vielseitigen Pianisten daher. Was aber in seinem fulminanten Plädoyer für das Mitgefühl sichtbar wird, ist die Menschenliebe eines Kabarettisten, der an Aufklärung und an die Möglichkeit zur Umkehr noch am Abgrund glaubt.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 18, 2018
Zum Angebot
Zorngedichte
€ 16.10 *
zzgl. € 4.95 Versand

Anders als der tumbe Volkszorn, nutzen Dichter und Denker das Wort in seiner feineren Form - auch dann, wenn ihnen der Kamm schwillt. In Christian Brückners Gedichtauswahl wüten Großmeister der Sprache, von Schiller zu Tucholsky, von Brecht zu Rühmkorf, von Enzensberger zu Robert Gernhardt. Ein zentrales Motiv vieler Lyriker ist das Hadern mit den Mitmenschen - wie Erich Kästner der in seinem Gedicht Fortschritt der Menschheit zum Schluss kommt: So haben sie mit dem Kopf und dem Mund / den Fortschritt der Menschheit geschaffen. / Doch davon mal abgesehen und / bei Lichte betrachtet sind sie im Grund / noch immer die alten Affen. Auch Friedrich Nietzsche ist diesen ungewissen Seelen grimmig gram. Ein weiteres Themenfeld des Tosens ist die Liebe, die ähnlich wie die Politik, oft heftig zornige Reaktionen provoziert. Und nicht zuletzt die Religion. Auch sie entfacht den Zorn vieler Dichter, unter anderem den Heinrich Heines, der in seinem Wintermärchen auf ein deutsches Harfenmädchen trifft: Sie sang das alte Entsagungslied, / das Eiapopeia vom Himmel, / womit man einlullt, wenn es greint, / das Volk, den großen Lümmel. / Ich kenne die Weise, ich kenne den Text, / ich kenn auch die Herren Verfasser; / ich weiß, sie tranken heimlich Wein / und predigten öffentlich Wasser. Mit Heine und Kästner, Tucholsky und Gernhardt kommt, bei allem Zorn, auch Humor in den Abend. Geben wir es zu: Es ist eben auch ein Vergnügen, mal richtig Dampf abzulassen.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 18, 2018
Zum Angebot
Hagen Rether - Liebe
€ 25.70 *
zzgl. € 4.95 Versand

Foto: Klaus Reinelt Die Welt wird täglich ungerechter, das Geflecht aus politischen und wirtschaftli­chen Abhängigkeiten immer dichter: Vor diesem Hintergrund lässt Hagen Rether Strippenzieher, Strohmänner und Sündenböcke aufziehen. Den so genannten gesellschaftlichen Konsens stellt er vom Kopf auf die Füße und die System­fragen gleich im Paket: Von der Religions?freiheit? über das Wirtschaftswachstum bis zur staatlichen ?Lizenz zum Töten? kommt alles auf den Tisch. Doch die Verantwortung tragen nicht ?die Mächtigen? allein ? wir, ihre mehr oder weniger willigen Kollaborateure, müssen uns wohl am eigenen Schopf aus unserer Komfortzone ziehen, um nicht in den Abgrund zu stürzen, den wir gemeinsam geschaufelt haben. Der wahrhaft unbequeme Kabarettist entlarvt so manchen Volkszorn samt seiner auf ?Die da oben? zielenden Empörungsrhetorik als Untertanentum ? den Unwillen, unsere eigenen, fatalen Gewohnheiten zu überwinden. Kabarett verändert nichts? Rethers ebenso komisches wie schmerzhaftes, bis zu dreieinhalbstündiges Programm infiziert das Publikum mit gleich zwei gefährlichen Viren: der Unzufrieden­heit mit einfachen Erklärungen und der Erkenntnis, dass wir alle die Kraft zur Veränderung haben. LIEBE, so der seit Jahren konstante Titel des ständig mutierenden Programms, kommt darin nicht vor, zumindest nicht in Form von Herzen, die zueinander finden ? und romantisch kommt allenfalls einmal die Musik des vielseitigen Pianisten daher. Was aber in seinem fulminanten Plädoyer für das Mitgefühl sichtbar wird, ist die Menschenliebe eines Kabarettisten, der an Aufklärung und an die Möglichkeit zur Umkehr noch am Abgrund glaubt.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 18, 2018
Zum Angebot
Hagen Rether - Liebe
€ 24.00 *
zzgl. € 4.95 Versand

Foto: Klaus Reinelt Die Welt wird täglich ungerechter, das Geflecht aus politischen und wirtschaftli­chen Abhängigkeiten immer dichter: Vor diesem Hintergrund lässt Hagen Rether Strippenzieher, Strohmänner und Sündenböcke aufziehen. Den so genannten gesellschaftlichen Konsens stellt er vom Kopf auf die Füße und die System­fragen gleich im Paket: Von der Religions?freiheit? über das Wirtschaftswachstum bis zur staatlichen ?Lizenz zum Töten? kommt alles auf den Tisch. Doch die Verantwortung tragen nicht ?die Mächtigen? allein ? wir, ihre mehr oder weniger willigen Kollaborateure, müssen uns wohl am eigenen Schopf aus unserer Komfortzone ziehen, um nicht in den Abgrund zu stürzen, den wir gemeinsam geschaufelt haben. Der wahrhaft unbequeme Kabarettist entlarvt so manchen Volkszorn samt seiner auf ?Die da oben? zielenden Empörungsrhetorik als Untertanentum ? den Unwillen, unsere eigenen, fatalen Gewohnheiten zu überwinden. Kabarett verändert nichts? Rethers ebenso komisches wie schmerzhaftes, bis zu dreieinhalbstündiges Programm infiziert das Publikum mit gleich zwei gefährlichen Viren: der Unzufrieden­heit mit einfachen Erklärungen und der Erkenntnis, dass wir alle die Kraft zur Veränderung haben. LIEBE, so der seit Jahren konstante Titel des ständig mutierenden Programms, kommt darin nicht vor, zumindest nicht in Form von Herzen, die zueinander finden ? und romantisch kommt allenfalls einmal die Musik des vielseitigen Pianisten daher. Was aber in seinem fulminanten Plädoyer für das Mitgefühl sichtbar wird, ist die Menschenliebe eines Kabarettisten, der an Aufklärung und an die Möglichkeit zur Umkehr noch am Abgrund glaubt.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 18, 2018
Zum Angebot
Hagen Rether - Liebe
€ 21.90 *
zzgl. € 4.95 Versand

Foto: Klaus Reinelt Die Welt wird täglich ungerechter, das Geflecht aus politischen und wirtschaftli­chen Abhängigkeiten immer dichter: Vor diesem Hintergrund lässt Hagen Rether Strippenzieher, Strohmänner und Sündenböcke aufziehen. Den so genannten gesellschaftlichen Konsens stellt er vom Kopf auf die Füße und die System­fragen gleich im Paket: Von der Religions?freiheit? über das Wirtschaftswachstum bis zur staatlichen ?Lizenz zum Töten? kommt alles auf den Tisch. Doch die Verantwortung tragen nicht ?die Mächtigen? allein ? wir, ihre mehr oder weniger willigen Kollaborateure, müssen uns wohl am eigenen Schopf aus unserer Komfortzone ziehen, um nicht in den Abgrund zu stürzen, den wir gemeinsam geschaufelt haben. Der wahrhaft unbequeme Kabarettist entlarvt so manchen Volkszorn samt seiner auf ?Die da oben? zielenden Empörungsrhetorik als Untertanentum ? den Unwillen, unsere eigenen, fatalen Gewohnheiten zu überwinden. Kabarett verändert nichts? Rethers ebenso komisches wie schmerzhaftes, bis zu dreieinhalbstündiges Programm infiziert das Publikum mit gleich zwei gefährlichen Viren: der Unzufrieden­heit mit einfachen Erklärungen und der Erkenntnis, dass wir alle die Kraft zur Veränderung haben. LIEBE, so der seit Jahren konstante Titel des ständig mutierenden Programms, kommt darin nicht vor, zumindest nicht in Form von Herzen, die zueinander finden ? und romantisch kommt allenfalls einmal die Musik des vielseitigen Pianisten daher. Was aber in seinem fulminanten Plädoyer für das Mitgefühl sichtbar wird, ist die Menschenliebe eines Kabarettisten, der an Aufklärung und an die Möglichkeit zur Umkehr noch am Abgrund glaubt.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 18, 2018
Zum Angebot