Ihr Volkszorn Shop

Joannes Baptista Sproll
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Er war der einzige deutsche Bischof, der im Dritten Reich verfolgt und schließlich des Landes verwiesen wurde. Seine freimütigen Predigten auf Bischofs- und Jugendtagen brachten jeweils Tausende auf die Straße, bei den nationalsozialistischen Machthabern waren seine klaren Worte gefürchtet. Als Sproll 1938 der Volksabstimmung über den Anschluss Österreichs demonstrativ fernblieb, begann eine Serie gewalttätiger Demonstrationen gegen den ´´Volksverräter´´. Der Volkszorn musste inszeniert werden. Die Eskalationen fanden im erzwungenen Abtransport Sprolls ein vorläufiges Ende. Erst 1945 konnte der Bischof aus seinem Exil zurückkehren.

Anbieter: buch.de
Stand: 12.12.2016
Zum Angebot
Quercher und der Volkszorn / Quercher Bd.2 (eBo...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei einem Ausflug werden vier Kinder entführt, ihre Erzieherin brutal getötet. Bald ist mit Toni Knöchel nach einer beispiellosen Hetzjagd ein Verdächtiger gefasst, doch es bleiben Zweifel an seiner Schuld. Als Knöchel plötzlich ins Koma fällt und der Verdacht von Polizeifolter aufkommt, wird die leitende Kriminalbeamtin Julia Dahmer suspendiert. Max Quercher vom LKA sträubt sich, den Fall seiner Exfreundin zu übernehmen, obwohl auch ihn das Geschehen in seinem Heimattal nicht kalt lässt. Die Kinder bleiben wie vom Erdboden verschluckt. Aufgrund unterschiedlicher Indizien keimt in Quercher der Verdacht, dass irgendjemand Rache nimmt wie einst der Rattenfänger von Hameln. Aber niemand schenkt dieser ?spinnerten? Idee Gehör. Quercher sieht nur einen Weg, die Kinder zu retten - und der führt weit an den offiziellen Ermittlungen vorbei ?

Anbieter: buecher.de
Stand: 25.12.2016
Zum Angebot
Quercher und der Volkszorn
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei einem Ausflug werden vier Kinder entführt, ihre Erzieherin brutal getötet. Bald ist mit Toni Knöchel nach einer beispiellosen Hetzjagd ein Verdächtiger gefasst, doch es bleiben Zweifel an seiner Schuld. Als Knöchel plötzlich ins Koma fällt und der Verdacht von Polizeifolter aufkommt, wird die leitende Kriminalbeamtin Julia Dahmer suspendiert. Max Quercher vom LKA sträubt sich, den Fall seiner Exfreundin zu übernehmen, obwohl auch ihn das Geschehen in seinem Heimattal nicht kalt lässt. Die Kinder bleiben wie vom Erdboden verschluckt. Aufgrund unterschiedlicher Indizien keimt in Quercher der Verdacht, dass irgendjemand Rache nimmt wie einst der Rattenfänger von Hameln. Aber niemand schenkt dieser spinnerten Idee Gehör. Quercher sieht nur einen Weg, die Kinder zu retten - und der führt weit an den offiziellen Ermittlungen vorbei

Anbieter: Thalia.de
Stand: 17.11.2016
Zum Angebot
Die ökologische Steuerreform in Deutschland
58,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Wirtschaftspolitik, Hochschule RheinMain (Wirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: Mit dem Gesetz zum Einstieg in die ökologische Steuerreform hat der Deutsche Bundestag am 01.04.1999 die Einführung einer Ökosteuer in Deutschland beschlossen. Noch im gleichen Jahr ist die erste von insgesamt 5 Reformstufen in Kraft getreten, in deren Rahmen durch eine Erhöhung der Energiebesteuerung der Energieverbrauch in Deutschland und damit die daraus resultierenden Emissionen vermindert werden sollen. Mit den zusätzlichen Steuereinnahmen wird eine Senkung der Sozialversicherungsbeiträge und damit der Lohnnebenkosten finanziert. Die ökologische Steuerreform war sowohl im Vorfeld als auch in den ersten Phasen ihrer Realisierung aus verschiedenen ökologischen, ökonomischen und juristischen Gründen umstritten. Der Streit gewann an politischer Brisanz, als zu Beginn des Jahres 2000 die Importpreise für Mineralölprodukte durch den Anstieg der Weltmarkpreise für Rohöl und die Abwertung des Euro drastisch gestiegen sind. Dies hat unter anderem zu heftigem Widerstand bei Teilen der Wirtschaft und der Bevölkerung in Deutschland wie auch in anderen europäischen Ländern geführt. Von da an gab es kaum ein anderes Thema, das den Volkszorn in dem Maße auf sich zog und an dem sich die politischen Geister so stark schieden. Im Besonderen stellten die Opposition und Interessenvertreter der Industrie den Sinn und die wirtschaftliche wie soziale Zumutbarkeit der Reform in Frage und forderten ihre Aussetzung bzw. Aufhebung. Somit wurde die ökologische Steuerreform auch innerhalb der Koalition zum hässlichen Entlein und damit zu deren unpopulärsten Reformobjekt, was sehr oft von der Opposition und den gegnerischen Medien polemisch und unsachlich für eigene Zwecke missbraucht wurde. Unglücklicherweise behalten nur noch wenige im emotionsgeladenen Streit um das Ob und Wie den eigentlichen Sinn dieses Themas im Auge. Um so schwieriger gestaltet sich die Aufgabe, der Bevölkerung Sinn und Nutzen einer solchen Steuer zu vermitteln und weitgehende Akzeptanz bei ihr zu gewinnen. So halten 53% der Deutschen die Ökosteuer für sozial ungerecht und 59 % empfehlen der Regierung sogar, von der weiteren Durchsetzung unbedingt abzusehen. Die hektische öffentliche Debatte hat inzwischen einer ruhigeren und sachlicheren Auseinandersetzung Platz gemacht. Und dies, obwohl am 1.1.2001 die dritte Stufe der ökologischen Steuerreform in Kraft getreten ist. Wenngleich nun andere Themen vorrangig das Politgeschehen beherrschen, bleibt die Ökosteuerproblematik ein ernstzunehmender umweltpolitischer Brennpunkt. Gerade in Anbetracht der jüngsten Aussagen des Bundeskanzlers über die unwahrscheinliche Fortführung der Ökosteuerreform bleibt es von höchster Bedeutung, dass Umweltbewusstsein in der Regierung und unter der Bevölkerung zu erhöhen und sie für die Notwendigkeit einer derartigen Steuer zu sensibilisieren bzw. zu mobilisieren. Das Ziel der vorliegenden Arbeit besteht zum einen in der Vermittlung wesentlicher Fakten über die Historie, die Notwendigkeit und die tatsächliche Einführung von ökologischen Steuern in Deutschland und zum anderen in der sachdienlichen Auseinandersetzung und Einschätzung der Ökosteuerproblematik. Es soll darüber hinaus beurteilt werden, wie effizient und effektiv die ökologische Besteuerung als umweltpolitisches Instrument agiert. Gang der Untersuchung: Im 1. Kapitel soll der Leser zunächst mit dem Begriff ökologische Steuerreform vertraut gemacht werden, um weitere Sachverhalte besser zu verstehen. In Kapitel 2 erfolgt eine Untersuchung der Entwicklung der Ökosteuerdebatte. Dabei beziehe ich mich als Ausgangspunkt der Ökosteuerüberlegung auf die zwei Produktionsfaktoren Umwelt und Arbeit. Die derzeitigen Situationen der beiden Sektoren sowie ihre politischen Grundr...

Anbieter: buch.de
Stand: 19.12.2016
Zum Angebot
Die Piefke Saga [DVD]
13,49 € *
zzgl. 1,99 € Versand

DVD: Teil 1: ´´Der Skandal”Karl-Friedrich Sattmann, erfolgreicher Unternehmer in Berlin, fährt seit Jahren mit seiner Familie, Großvater Heinrich und dessen Schäferhund in sein geliebtes Lahnenburg in Tirol. Glücklich dort gelandet, finden Sattmanns auf der Titelseite eines Wiener Magazins das Foto eines doofen deutschen Touristen mit der Schlagzeile: ´´Brauchen wir die Piefkes?´´ Karl-Friedrich fühlt sich an der Nase herumgeführt, schlimmer noch, im Innersten von den treulosen Tirolern verraten. Obwohl Bürgermeister und Hotelier Franz Wechselberger alle Mittel aufbietet, um Sattmanns Zorn zu bremsen, ist der zu allem entschlossen. Sattmann zieht sich mit der Familie auf den Rotter-Hof zurück und organisiert seinen Protestfeldzug gegen die Verunglimpfung der deutschen Gäste. Zwar gelingt es Bürgermeister Wechselberger, den Volkszorn gegen seinen Bruder, den Verfasser dieses Artikels, zu mobilisieren. Doch erst nach einer formellen Entschuldigung des aus Wien herbeigeeilten Handelsministers ist Karl-Friedrich Sattmann versöhnt.Teil 2: ´´Die Animation”Als die Familie Sattmann im folgenden Winter wieder Urlaub in Lahnenburg macht, scheint die Eintracht zwischen den Tirolern und den ´´Piefkes´´ wieder hergestellt. Selbst Großvater Heinrich preist das schöne Land und seine Bewohner. Tochter Sabines Beziehung zu Joe ist inzwischen viel mehr als ein flüchtiger Urlaubsflirt aus dem vergangenen Sommer, und Sohn Gunnar hat sein Herz an Anna, die Tochter des Rotterhof-Bauern, verloren. Als die Familie Sattmann im Sommer wiederkommt, erwartet Anna ein Kind von Gunnar. Der unerschütterliche Karl-Friedrich Sattmann wird auch diese Wendung meistern. Er selbst hat wichtigere Probleme: Er möchte sein Tirolertum auch körperlich unter Beweis stellen und kletternd eine schwierige Wand meistern. Aber noch wichtiger: Sattmann entschließt sich, in Lahnenburg zu investieren, um den Tirolern dringend verlangte Arbeitsplätze zu verschaffen.Teil 3: ´´Das Geschäft”Karl-Friedrich Sattmann sieht sich als Wohltäter Lahnenburgs bei der Eröffnung seiner Schneekanonen-Fabrik gefeiert. Joe tritt als Schwiegersohn in den Betrieb ein. Die Großeltern Sattmann haben die Fürsorge für das Kind von Anna und Gunnar übernommen. Die ´´Ehe´´ zwischen den Sattmanns und Tirol ist gestiftet. Karl-Friedrich entschließt sich, ein Haus zu bauen, um in Lahnenburg endgültig heimisch zu werden. Bürgermeister Wechselberger verhilft ihm zu seinem Glück. Aber Hans Wechselberger, der Verfasser des damaligen ´´Piefke´´-Artikels und inzwischen beim Umweltamt, macht Sattmann das Leben in Lahnenburg mächtig sauer. Als unter den Lahnenburgern auch noch der Unmut darüber wächst, dass Bürgermeister Wechselberger dem ´´Piefke´´ die Jagd verpachtet hat, erkennt Wechselberger die Not der Stunde: Er wechselt die Fronten. Sattmann reagiert und ist entschlossen, Lahnenburg endgültig zu verlassen. Das aber wäre für den Ort, der dem Berliner ´´Piefke´´ so viel zu verdanken hat, ein Verhängnis.Teil 4: ´´Die Erfüllung”Nach Jahren kehren die Sattmanns für einen Urlaub nach Tirol zurück und nehmen dafür sogar tagelangen Stau in Kauf. Bei der Ankunft ist die Familie erstaunt, denn ganz Tirol scheint zu den alten Traditionen zurückgekehrt zu sein. Die Dörfer sehen aus wie vor hundert Jahren und die Bewohner tragen täglich ihre Trachten. Im Laufe ihres Urlaubs finden die Sattmanns heraus, dass ganz Tirol auf Müll gebaut ist, die Kühe und Rehe aus Plastik sind, und die Einwohner von japanischen Wissenschaftlern zugunsten des Tourismus in seelenlose ´´typische Tiroler´´ umgebaut wurden.. Genre: TV-Serie/Serien; Label: Eurovideo Bildprogramm GmbH; Laufzeit: 385 Min. Altersfreigabe: Ab 12 Jahren

Anbieter: Media Markt - Ges...
Stand: 17.12.2016
Zum Angebot
Die Befreiung der Bücher
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Ich glaube, wir sind ein Volk der Pflanzen.Woher sonst die Ruhe mit der wir das Fallen des Laubes abwarten. Woher der Mut uns auf dem Schlitten des Schlafes hinabgleiten zu lassen. Bis in die Nähe der Nacht in dem sicheren Bewußtsein, daß es uns gelingen wird noch einmal geboren zu werden? Ich glaube, wir sind ein Volk der Pflanzen - Wer hat jemals einen Baum gesehen, der sich auflehnt? (Ich glaube / Ana Blandiana 1984). Ja, wer? 1984, als das Gedicht Blandianas entstand, hat man ihn in Rumänien nicht mal erahnen können es könnte bald zu Ende sein, denn man war so gelähmt und mit dem alltäglichen Überleben beschäftigt, dass es unmöglich war zu denken, man könnte um es mit Blandianas Worten zu sagen neu geboren werden. Denn die Rumänen sind vieles, aber vor allem auch ein ruhiges Volk, ein Volk, das bestens mit der laissez faire-Mentalität vertraut ist. In den kalten, euphorischen, elektrisch aufgeladenen Wintertagen des Dezember 1989, als man im Fernsehen Schüsse hören, Särge sehen und Reden hören konnte, als die rumänische Flagge von einem Tumor, dem kommunistischen Emblem, befreit wurde, als der sogenannte Volkszorn sich entlud und als man zum ersten Mal seit langem wieder hoffnungsvoll in die Zukunft blicken konnte, als manche vergessen hatten, wo sie arbeiteten, dass sie eine Familie hatten, dass sie in einer Sekunde sterben könnten und sie einfach von einem euphorisierenden Etwas auf die Straße getrieben wurden, um sich mit dieser wahrhaftigsten aller demokratischen Gesten der Tyrannei mit dem Einsatz des eigenen Lebens zu entledigen: in diesen Tagen, als man der Nacht schon zu nahe gekommen war, als man mit ihr zu verschmelzen, in ihr zu ersticken drohte, in diesen Tagen fand ein singuläres historisches Ereignis statt: die Dezemberrevolution von 1989. Mit dieser Revolution ist es dem rumänischen Volk gelungen sich den erdrückenden, erstickenden Gewändern eines Zustands zu entledigen, in dessen Kern sie fast ein halbes Jahrhundert gefangen gehalten worden war, der sowohl ihrer Physis, als auch und das sollte sich als die größte kommunistische Sünde erweisen ihrer Psyche einen massiven, nachhaltigen Schaden zugefügt hatte. Die wackeligen, unscharfen, farbarmen Videobilder des erschossenen Diktators und seiner Ehefrau lösten das Volk aus einem lang anhaltenden Trauma, aus einem jahrelangen, betäubenden Schlaf und sollten zum Sinnbild des Kommenden werden. Ein Volk, das bis 1989 nur rudimentäre Erfahrungen []

Anbieter: buch.de
Stand: 12.12.2016
Zum Angebot
DVD »Die Piefke Saga«
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Felix Mitterer, Studio Hamburg Enterprises, 2014, Film, EAN 4052912471313FSK: 12, DeutschDVDAuf satirische und tragikomische Weise wird das Verhältnis zwischen Deutschen und Österreichern beleuchtet. Hauptcharaktere der Serie sind die Mitglieder der deutschen Familie Sattmann, die seit Jahren im fiktiven Ort Lahnenberg im Tiroler Zillertal ihren Urlaub verbringt. Die Geschichte beginnt mit realen Ausschnitten der Fernsehshow ´´Auf Los gehts los´´. Von Fuchsberger befragt, erklären österreichische Kandidaten, die Piefkes wären die eingebildeten Deutschen, die mit ihrer Mark um sich schmissen und glaubten, sie seien etwas Besseres. Die Entrüstung unter den deutschen Touristen ist groß, besonders bei der Berliner Unternehmerfamilie Sattmann. Die Tiroler unternehmen alles, um die drohende Stornowelle der deutschen Touristen (die es in der Realität ebenfalls gegeben hat) einzudämmen. Mit beißendem Sarkasmus werden sowohl Eigenheiten von bundesdeutschen Touristen, wie auch die Verhaltensweisen der Einheimischen entlarvt, wobei keine Partei sonderlich gut wegkommt. Die teilweise massive Gesellschaftskritik der Filmserie führte zu heftigen Diskussionen. Episoden: Disc 1: 01. Der Skandal / 02. Die Animation Disc 2: 03. Das Geschäft / 04. Die ErfüllungTeil 1: Der Skandal Karl-Friedrich Sattmann, erfolgreicher Unternehmer in Berlin, fährt seit Jahren mit seiner Familie, Großvater Heinrich und dessen Schäferhund in sein geliebtes Lahnenburg in Tirol. Glücklich dort gelandet, finden Sattmanns auf der Titelseite eines Wiener Magazins das Foto eines doofen deutschen Touristen mit der Schlagzeile: ´´Brauchen wir die Piefkes?´´ Karl-Friedrich fühlt sich an der Nase herumgeführt, schlimmer noch, im Innersten von den treulosen Tirolern verraten. Obwohl Bürgermeister und Hotelier Franz Wechselberger alle Mittel aufbietet, um Sattmanns Zorn zu bremsen, ist der zu allem entschlossen. Sattmann zieht sich mit der Familie auf den Rotter-Hof zurück und organisiert seinen Protestfeldzug gegen die Verunglimpfung der deutschen Gäste. Zwar gelingt es Bürgermeister Wechselberger, den Volkszorn gegen seinen Bruder, den Verfasser dieses Artikels, zu mobilisieren. Doch erst nach einer formellen Entschuldigung des aus Wien herbeigeeilten Handelsministers ist Karl-Friedrich Sattmann versöhnt. Teil 2: Die Animation Als die Familie Sattmann im folgenden Winter wieder Urlaub in Lahnenburg macht, scheint die Eintracht zwischen den Tirolern und den ´´Piefkes´´ wieder hergestellt. Selbst Großvater Heinrich preist das schöne Land und seine Bewohner. Tochter Sabines Beziehung zu Joe ist inzwischen viel mehr als ein flüchtiger Urlaubsflirt aus dem vergangenen Sommer, und Sohn Gunnar hat sein Herz an Anna, die Tochter des Rotterhof-Bauern, verloren. Als die Familie Sattmann im Sommer wiederkommt, erwartet Anna ein Kind von Gunnar. Der unerschütterliche Karl-Friedrich Sattmann wird auch diese Wendung meistern. Er selbst hat wichtigere Probleme: Er möchte sein Tirolertum auch körperlich unter Beweis stellen und kletternd eine schwierige Wand meistern. Aber noch wichtiger: Sattmann entschließt sich, in Lahnenburg zu investieren, um den Tirolern dringend verlangte Arbeitsplätze zu verschaffen. Teil 3: Das Geschäft Karl-Friedrich Sattmann sieht sich als Wohltäter Lahnenburgs bei der Eröffnung seiner Schneekanonen-Fabrik gefeiert. Joe tritt als Schwiegersohn in den Betrieb ein. Die Großeltern Sattmann haben die ...

Anbieter: OTTO - Ihr
Stand: 17.12.2016
Zum Angebot
Calsow, Martin: Quercher und der Volkszorn
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: eBook.de
Stand: 15.01.2017
Zum Angebot
Quercher und der Volkszorn
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei einem Ausflug werden vier Kinder entführt, ihre Erzieherin brutal getötet. Bald ist mit Toni Knöchel nach einer beispiellosen Hetzjagd ein Verdächtiger gefasst, doch es bleiben Zweifel an seiner Schuld. Als Knöchel plötzlich ins Koma fällt und der Verdacht von Polizeifolter aufkommt, wird die leitende Kriminalbeamtin Julia Dahmer suspendiert. Max Quercher vom LKA sträubt sich, den Fall seiner Exfreundin zu übernehmen, obwohl auch ihn das Geschehen in seinem Heimattal nicht kalt lässt. Die Kinder bleiben wie vom Erdboden verschluckt. Aufgrund unterschiedlicher Indizien keimt in Quercher der Verdacht, dass irgendjemand Rache nimmt wie einst der Rattenfänger von Hameln. Aber niemand schenkt dieser spinnerten Idee Gehör. Quercher sieht nur einen Weg, die Kinder zu retten - und der führt weit an den offiziellen Ermittlungen vorbei

Anbieter: buch.de
Stand: 12.12.2016
Zum Angebot
Joannes Baptista Sproll
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Er war der einzige deutsche Bischof, der im Dritten Reich verfolgt und schließlich des Landes verwiesen wurde. Seine freimütigen Predigten auf Bischofs- und Jugendtagen brachten jeweils Tausende auf die Straße, bei den nationalsozialistischen Machthabern waren seine klaren Worte gefürchtet. Als Sproll 1938 der Volksabstimmung über den Anschluss Österreichs demonstrativ fernblieb, begann eine Serie gewalttätiger Demonstrationen gegen den ´´Volksverräter´´. Der Volkszorn musste inszeniert werden. Die Eskalationen fanden im erzwungenen Abtransport Sprolls ein vorläufiges Ende. Erst 1945 konnte der Bischof aus seinem Exil zurückkehren.

Anbieter: Bol.de
Stand: 12.12.2016
Zum Angebot
Quercher und der Volkszorn
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(9,99 € / in stock)

Quercher und der Volkszorn:Querchers zweiter Fall Martin Calsow

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 10.12.2016
Zum Angebot
Aufstand der Pfeffersäcke
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

»Wutbürger«: Überall in Deutschland stehen sie gegen geplante Großprojekte auf. Sie misstrauen den Politikern, fordern mehr Transparenz und Teilhabe. Ein neuer gesellschaftlicher Trend? Von wegen. Zornerfüllt und waffenklirrend, lärmend und gewaltbereit so standen aufgebrachte Bürger im Mittelalter vor ihrer Obrigkeit. Nichts fürchteten die Mächtigen mehr als einen Aufstand mitten in der Stadt. Denn der Volkszorn konnte viel erwirken, vom Ämterverlust bis hin zum Todesurteil. Karin Schneider-Ferber erzählt in diesem Buch von Bürgeraufständen in deutschen mittelalterlichen Städten, von wütenden Augsburgern bis hin zu rebellischen Braunschweigern. Sie zeigt jeweils die Ursachen und historisch-politischen Hintergründe auf. Zu meckern gab es in einer mittelalterlichen Stadt jedenfalls nicht weniger als heute: Ungerechte Steuerlasten, Geldverschwendung und Amtsmissbrauch, willkürliche Rechtsprechung und vieles mehr prangerten die Bürger an.

Anbieter: Thalia.de
Stand: 01.01.2017
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht